Kategorien

Messen und Ausstellungen

15.-16.12.2018
Sauerländer Großbahntreffen, Menden

FREMO-Treffen: Waldenburg (Jan und Juni), Rheine, Ubstadt, Hochdorf-Assenheim

Rund um die Messen bitten wir mit Verzögerungen bei der Bearbeitung von Shopaufträgen und Anfragen zu rechnen.  

 

Unterlagsplatten Preussen für Code 55

6,00 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3 - 5 Arbeitstage

Art.Nr.: 87-422
Unterlagsplatten Preussen für Code 55

Geätze Unterlagsplatten für Gleisbau mit Echtholzschwellen und Code 55-Schienenprofilen (1,4 mm-Profilhöhe).
Das so genagelte Gleis erfordert Radsätze nach RP25-Norm.

238 Stk ausreichend für einen Meter Gleis.

Die Unterlagsplatten sind preussischen Zweilochschraubplatte nachempfunden. Zur Schienenbefestigung sind Gleisnägeln. die aus feinsten Tackerklammern No10 hergestellt werden vorgesehen. Diese gehören nicht zum Lieferumfang und müssen selbst hergestellt werden (Klammer gerade richten, ein 0,4er-Blech beilegen und Überstand abschneiden).

Um diese winzigen Gleisnägel in die Schwellen zu nageln (bitte nicht wörtlich nehmen, die Schienennägel werden mit einer Spitzange eingedrückt) müssen die Lindenholzschwellen mit 0,5 mm, 4,5 mm tief vorgebohrt werden. Wir haben momentan nur einen Kunden, der regemäßig Kleineisen bestellt und komplett selbst sämtliche Löcher vor Hand bohrt, alle anderen arbeiten mit der unten beschriebenen CNC-Baumethode.


Baubild vom Basteltreffen Wannweil (Foto: A.Rittershofer) mit brünierten Kleineisen von Schienennägeln aus No10-Tackerklammern. Die Messingschrauben werden als Lötpunkt am Modulende zwischen die Schwellen eingeschraubt und von unten her mit den Schienenprofilen verlötet.


Einzelne vorgebohrte Schwellen zu benutzen erscheint auf den ersten Blick die einfache Alternative zu sein, hat jedoch massive Nachteile:

- Die Gleisnägeln sind knapp 5 mm lang, die Schwellen nur 2 mm dick was bedeutet, daß alle Gleisnägel gekürzt werden müssen. Die Stabilität der Gleise ist jedoch wesentlich höher, wenn die Gleisnägel bis in den Untebau reichen.

- Die Ausrichtung der Schwellen - vor allem in Bögen - ist nicht ganz einfach.

Baubild vom Basteltreffen Wannweil (Foto: A.Rittershofer). Die Unterlagsplatten wird mit einem halb eingedrückten Nagel zunächst fixiert, danach wird das Schienenprofil eingeschoben und dann mit dem zweiten Gleisnagel endgültig fixiert. Danach werden beide Nägel mit der Spitze der Zange ganz eingedrückt.


***************************

CNC-Baumethode für Gleisbau mit Echtholzschwellen.

Bei Gleisbau mit Echtholzschwellen (und nur das macht einen Sinn, Pertinax mit Holzstreifen aufkleben ist überholt) ist größte Hürde die genaue Ausrichtung und das Vorbohren der vielen Löcher die erforderlich sind, wenn man mit sehr feinen Gleisnägeln arbeiten möchte. Diese Arbeit will nicht jeder leisten. Eine Lötfixierung an den Modul/Segmentenden mit zwischen den Schwellen eingeschraubten Messingschrauben die am Schineneprofil angelötet werden reicht vollkommen.  Der einzelne Schienennagel hält sehr wenig, aber hunderte Nägel halten sehr viel (mehr als Kunststoffkleineisen). In der FREMO-H0fine-Kleinbahngruppe sind genagelte Module mit Einsatz, die 15 Jahren entgleisungsfrei im Betrieb sind.

Die Idee ist, daß man die Ausrichtung und das Löcherbohren jemand überläßt, der auch nach 500 Löcher nicht müde wird und immer genau an der richtigen Stelle bohrt  -  einer CNC-Fräsmaschine.

Die Schwellenlage muss im Vorfeld genau konstruiert werden, dann wir auf ein Trassenbrett (hierbei hat sich 4 mm Siebdruckplatte bewährt, dieses ist wasserfest (Schottern) und liegt im Gegensatz zu Sperrholz sehr gut plan) mit der CNC-Fräse der Schwellenplan markiert, die fertig gebeizten und auf Dicke geschliffenen Echtholzschwellen aus Lindenholz (kein Sperrholz, wo Sie gleich wenn Sie die Schwellen vorbildgerecht anfasen die Querschicht sehen) mit Epoxyharz (wasserfest) aufgeklebt und dann werden sämtliche Löcher für die Gleisnägel gebohrt. Natürlich kann man auch Bögen konstruieren, gleich mit passender Spurerweiterung. Bei der Lasertechnik in Sperrholz geht das nicht, da würde die Maserung quer durch die Schwelle verlaufen.

Diese vorgebohrt Trassenbretter können Sie dann auf Ihr Segment aufschrauben und mit den geätzen Unterlagsplatten Ihre Schienenprofile aufnageln (die als Schienennägel verwendete feinsten Tackerklammern No10 werden mit der Spitzzange eingedrückt). Da sämtliche Löcher vorgebohrt sind kann nix schiefgehen. Sie brauchen nicht einmal eine Spurlehre dazu. Ein 70cm-Module bekommen wir in ca. 1 Std genagelt. Ein Anfänger braucht ca. 2 Std.

Ist der Einbau eines 4-Traassenbretts nicht mehr möglich kann auch das ganze Modul auf die Fräsmaschine gespannt werden. Wegen des großen logitischen Aufwands ist die jedoch nicht empfehlenswert.

Die Kosten für ein Gleisbau-Komplettpaket sind ca. EUR 35,- pro laufenden Meter gerades Gleis, einzelne Bögen etwas teurer, viele identische Bögen wieder wie Gerade (Konstruktionsaufwand).
Lieferumfang: 4 mm-Trassenbrett mit individuell bearbeiteten, hell gebeizten und vorgebohrten Schwellen, bearbeitete Tackerklammern und geätzte Unterlagsplatten und 4 Messingsschrauben (ohne Schienenprofil). Werden die Schwellen im Vorfeld selbst bearbeitet (Ablängen, nach eigenen Gusto Kanten brechen und beizen), sind es etwa EUR 29,00 

Ein lfm hat 450 Bohrlöcher Durchmesser 0,5 mm ca 4,5 mm tief!
Bedenken Sie wie lange Sie von Hand alleine dafür benötigen (und wieviele Bohrer).


Achtung! Kein Spielzeug!
Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren. Benutzung unter Aufsicht von Erwachsenen.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

N und TT--Weichenantrieb m. Laternendrehungen Handbetätigung Kippschalter

N und TT--Weichenantrieb m. Laternendrehungen Handbetätigung Kippschalter

H0fine-Weichenantriebe dienen der mechanischen Umstellung von Weichen oder Gleissperren bei gleichzeitiger Drehung der Weichenlaterne.

15,00 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Biegelehre für Drähten bis 0,5 mm, Edelstahl

Biegelehre für Drähten bis 0,5 mm, Edelstahl

Biegelehre für Drähten bis 0,5 mm, Edelstahl

6,00 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Schubkarre

Schubkarre

Filligraner Ätzbausatz Schubkarre.

2,50 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
 

Bahnsteigbänke mit Echtholz

Bausatz einfache Bahnsteig- oder Parkbänke (2 Stk.) mit Echtholz

3,50 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Lindenholzstreifen für Wagenböden

Lindenholzstreifen für Wagenböden

Lindenholzstreifen für Spur-H0 Wagenböden 2,2 x 0,3 mm

7,00 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Weichen-Handbetätigung Outbus

Weichen-Handbetätigung Outbus

7,50 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Aktuelles

Wir arbeiten im Webshop (wieder) mit aktiver Bestandsführung, daß bedeutet: bestellbare Artikel sind auch tatsächlich sofort lieferbar/im Zulauf und innerhalb der angegebenen Lieferzeit verfügbar. Sollten Sie eine größere Stückzahl benötigen; wie Sie aktuell über den Webshop bestellen können; senden Sie uns bitte eine Mail an: mail@H0fine.de bzw. tragen Sie einen Hinweis in Ihrer Bestellung ein. Wir prüfen dann kurzfristige die Verfügbarkeit und können das fehlende Produkt dann Ihrem Auftrag hinzufügen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Mehr über...

Informationen